#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Wizards nehmen Jugendspieler in Kader auf - Treffen der Generationen powered by Wohlfeil


Mit Vincent Zurawski und Sebastian Schwachhofer nehmen die Arvato College Wizards in der kommenden Saison zwei junge Basketballtalente in den erweiterten ProB-Kader auf. Die zwei Perspektivspieler bekommen so die Möglichkeit mit den Wizards zu trainieren, von erfahrenen Spielern zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Möglich macht die Kadererweiterung der neue Sponsor der Karlsruher: die Ernst Wohlfeil GmbH.


Die beiden Perspektivspieler starteten Ihre Basketballkarriere beim Kooperationspartner SSC Karlsruhe und durchliefen dort sämtliche Jahrgänge der SSC Basketball Akademie. Sie wechselten in diesem Sommer zur Porsche BBA Ludwigsburg.


Die Arvato College Wizards wollen die beiden Spieler unterstützen und nehmen sie daher in den erweiterten Kader auf. Vincent und Sebastian werden von Beginn an in die Vorbereitung integriert und können von erfahrenen Spielern wie Rouven Roessler lernen. Neben dem ProB-Kader der KIT-Basketballer werden Zurawski und Schwachhofer in der NBBL Mannschaft der Porsche Akademie Ludwigsburg ihren Platz einnehmen und sich der doppelten Belastung aussetzen. „Ich freue mich sehr, dass die Jungs es über die Rückrunde geschafft haben sich für den erweiterten Kader anzubieten. Ich persönlich traue den beiden noch mehr zu und bin gespannt, wie sie die beiden Spielbetriebe meistern. Es ist sicher kein einfacher Weg, aber ich bin positiv gestimmt“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Wizards wollen sich weiterentwickeln


Möglich macht die Kadererweiterung das Sponsoring von Wohlfeil. Das Unternehmen hat für das Projekt eine Patenschaft übernommen. „Wir freuen uns, dass wir mit der „Ernst Wohlfeil GmbH“ und dem Geschäftsführer Uwe Schäffer einen Partner bekommen haben, der uns bei solchen Vorhaben unterstützt und weitere Plätze im Kader möglich macht. Somit ist Wohlfeil nicht nur Top-Ausbilder, sondern legt auch die Grundsteine im Leistungssport. Hier wollen wir uns künftig weiterentwickeln und in Zukunft vielleicht weitere Spieler integrieren,“ so Seatovic.

Erste Testspiele im August


Die Vorbereitungen für die kommende ProB-Saison laufen weiterhin auf Hochtouren. Der Trainingsbetrieb beginnt in der ersten Augustwoche. Die ersten Vorbereitungsspiele gibt es im selben Monat.



##



Verfasst von GEQUOS um 09:23 am 02.07.2021

Teilen:

Lizenzierung 2021/2022 und Ligeneinteilung ProB


RASTA Vechta zurück in der ProA – scanplusbaskets Elchingen, Dragons Rhöndorf und die SBB Baskets Wolmirstedt steigen aus den Regionalligen in die ProB auf.


Nach intensiver Prüfung der Lizenzierungsunterlagen kann die BARMER 2. Basketball Bundesliga heute die Lizenzen für die Spielzeit 2021/2022 in der ProA und ProB bekannt geben.

Der sportliche Aufsteiger, MLP Academics Heidelberg, befindet sich derzeit noch im Lizenzierungsverfahren bei der easyCredit BBL. Der ProA-Vizemeister, die Bayer Giants Leverkusen, hat keinen Lizenzantrag für die easyCredit BBL gestellt und spielt somit auch in der Saison 2021/2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

RASTA Vechta wird als sportlicher Absteiger aus der easyCredit BBL in der Saison 2021/22 wieder in der BARMER 2. Basketball Bundesliga antreten. Die schlussendliche Ligenzusammensetzung der ProA bleibt jedoch durch das noch laufende Lizenzierungsverfahren der easyCredit BBL zurzeit noch ungeklärt.

Die VfL SparkassenStars Bochum und die Itzehoe Eagles haben sich durch Ihre Siege in den jeweiligen Halbfinalrunden der ProB das sportliche Ausstiegsrecht in die ProA gesichert und werden somit in der Saison 2021/2022 in der Spielklasse ProA an den Start gehen.

Als sportliche Aufsteiger aus den Regionalligen in die ProB haben sich die scanplusbaskets Elchingen, die Dragons Rhöndorf und die SBB Baskets Wolmirstedt qualifiziert.


ProA:

Folgende Clubs erhalten eine ProA Lizenz ohne Auflagen:


RASTA Vechta, Basketball Löwen Braunschweig, Eisbären Bremerhaven, TEAM EHINGEN URSPRING, Phoenix Hagen, MLP Academics Heidelberg, Science City Jena, VfL Kirchheim Knights, Bayer Giants Leverkusen, Artland Dragons, ROSTOCK SEAWOLVES, wiha Panthers Schwenningen, RÖMERSTROM Gladiators Trier, Tigers Tübingen

Folgende Clubs erhalten eine ProA Lizenz mit Auflagen und/oder unter Bedingungen: Nürnberg Falcons BC, PS Karlsruhe LIONS, Uni Baskets Paderborn, VfL SparkassenStars Bochum, Itzehoe Eagles


Aus der easyCredit BBL steigen sportlich in die ProA ab: RASTA Vechta


ProB:

Folgende Clubs erhalten eine ProB Lizenz ohne Auflagen:
Dresden Titans, ART Giants Düsseldorf, Basketball Löwen, Depant GIESSEN 46ers Rackelos, FC Bayern Basketball II, WWU Baskets Münster, EN BASKETS Schwelm, Ahorn Camp BIS Baskets Speyer, TSV Oberhaching Tropics, OrangeAcademy

Folgende Clubs erhalten eine ProB Lizenz mit Auflagen oder unter Bedingungen:
LOK BERNAU, BSW Sixers, BBC Coburg, ETV Hamburg, FRAPORT SKYLINERS Juniors, WHITE WINGS Hanau, Iserlohn Kangaroos, Arvato College Wizards, EPG Baskets Koblenz, RheinStars Köln, TKS 49ers, SC Rist Wedel, Dragons Rhöndorf, scanplusbaskets Elchingen; SBB Baskets Wolmirstedt


Sportliche Aufsteiger in die ProB aus der Regionalliga sind: Dragons Rhöndorf, scanplusbaskets Elchingen; SBB Baskets Wolmirstedt


Folgende Clubs haben keine sportliche Qualifikation für die ProB erworben:
SV Fellbach Basketball, Basketballgemeinschaft Herford, Wohnsportgemeinschaft 1981


Gegen eine Entscheidung unter Bedingungen oder Auflagen kann Widerspruch einlegt werden. Der Widerspruch ist schriftlich zu begründen. Er muss binnen einer Woche nach Zustellung der Entscheidung bei der BARMER 2. Basketball Bundesliga eingegangen sein.



Verfasst von GEQUOS um 09:29 am 01.07.2021

Teilen:

Medientechnik-Spezialist aus Walzbachtal verlängert Engagement bei den Wizards


Die Arvato College Wizards stecken mitten in den Vorbereitungen für die kommende Saison in der ProB und bekommen auch in der anstehenden Spielzeit Unterstützung von einem wichtigen Partner. Die multi-media systeme AG, die die Karlsruher im Bereich Medien- und Veranstaltungstechnik unterstützt, wird ihr Engagement bei den KIT-Basketballern verlängern und weiter ausbauen.


Nach einer erfolgreichen Saison und der Teilnahme in den Playoffs der 2. Basketball Bundesliga ProB verpassten die Wizards einen weiteren Aufstieg denkbar knapp. Trotzdem wollen sich die Karlsruher nicht nur auf sportlicher Ebene, sondern auch außerhalb des Spielfelds an die höheren Anforderungen der Spielklasse anpassen. Bei anderen Teams in der Liga gehören LED-Walls und ein Livestream bereits zur technischen Ausstattung. Hier wollen sich die Karlsruher in der kommenden Saison steigern und sich gemeinsam mit der multi-media systeme AG weiterentwickeln.


„Mit multi-media systeme haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der im Bereich Medien und Veranstaltungstechnik sehr vielseitig aufgestellt ist. Nicht nur das ist für uns enorm wichtig, sondern auch die langjährige Erfahrung in den Bereichen LED-Werbung und Spielübertragung in der 2. Fußball-Bundesliga. Hier wollen wir uns steigern und sind meiner Meinung nach in den besten Händen“, so Wizards Manager Zoran Seatovic.


Klaus Peterlik, Vorstandsvorsitzender der multi-media systeme, erklärt: „Wir freuen uns, die Wizards mit unserer langjährigen Erfahrung in der medientechnischen Ausstattung und Betreuung von Sportveranstaltungen unterstützen zu können, denn mit der richtigen Technik und geschultem Personal können Sportveranstaltung zu einem multimedialen Event werden. Daneben passt für uns als ortsansässiges Familienunternehmen regionales Sport-Sponsoring hervorragend in unser Konzept.“


Über die multi-media systeme AG


Die multi-media systeme AG wurde 1993 von Klaus Peterlik gegründet. Die Kompetenz des Unternehmens liegt in der Planung, Integration und langfristigen Betreuung von medientechnischen Systemlösungen für hochwertige Konferenz und Schulungsräume, Veranstaltungs-, Kongress- und Hörsäle bis hin zu Sportstadien. Ergänzend zum Kompetenzbereich „Audiovisuelle Medientechnik“ (AV-Medientechnik) begleitet der Kompetenzbereich „Veranstaltungstechnik“ insbesondere Unternehmen und Veranstalter bei der Planung und Umsetzung von Events – von Online- und Business-Events, über Kongresse und Tagungen bis hin zu Public Events, Sportveranstaltungen und Messen. Mit rund 50 Mitarbeitern an zwei Standorten, Walzbachtal bei Karlsruhe und Stuttgart, ist die multi media systeme AG Ansprechpartner für Medien- und Veranstaltungstechnik im süddeutschen Raum. Hier geht es direkt zur Onlinepräsenz der Firma multi media systeme AG: https://www.mmsag.de/



###



Verfasst von GEQUOS um 09:24 am 28.06.2021

Teilen: