#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Wizards mit YouTube-Livestream für mögliche Geisterspiele gerüstet


Spiele der Arvato College Wizards ganz entspannt auf der Couch zu verfolgen, ist schon seit längerer Zeit möglich. Seit einigen Jahren betreiben die Wizards unter Leitung von Professor Jürgen Walter (HS Karlsruhe) einen eigenen Livestream auf YouTube. Gerade in der jetzigen Zeit ein enormer Vorteil: „Sollten wir die Spiele in der neuen Saison aufgrund der Corona-Krise anfangs ohne Zuschauer austragen müssen, können Fans unsere Begegnungen online auf unserem Stream in HD-Qualität verfolgen oder auch später anschauen. Mit unserem Online-Angebot sind wir für mögliche Geisterspiele gut gerüstet – bieten aber auch an ganz normalen Spieltagen Zuhausegebliebenen die Möglichkeit, unsere Heimspiele zu verfolgen.“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Der Stream ist auf dem eigenen YouTube-Kanal der KIT-Basketballer abrufbar. Fans können den Kanal unter dem Namen „K I T campusSports“ abonnieren und bleiben so immer auf dem neusten Stand. „Natürlich freuen wir uns über jeden neuen Follower und weiteren Unterstützer. Mit unserem Livestream bieten wir unseren Zuschauern ein Angebot, das nur wenige Mannschaften in der ProB zur Verfügung stellen. Aktuell arbeiten wir daran, unseren Streaming-Dienst weiter zu verbessern. Darüber hinaus wollen wir unser Online-Angebot in allen Bereichen weiter ausbauen und prüfen aktuell verschiedene Möglichkeiten“, so Seatovic abschließend.


Hier geht es direkt zum Channel: K I T campusSports


Verfasst von GEQUOS um 13:57 am 13.04.2020

Teilen:

Regionalliga gibt grünes Licht: Wizards dürfen in ProB aufsteigen und sind Meister


Bereits vier Spieltage vor Saisonende hatten die Arvato College Wizards den Aufstieg in die ProB besiegelt – nach dem coronabedingten Abbruch der Saison war die endgültige Wertung der Tabelle allerdings bis zum gestrigen Tag unklar. Am Mittwochnachmittag haben die Regionalliga-Verantwortlichen nun ihre Entscheidung bekannt gegeben und es steht fest: Die Tabelle wird mit dem Stand vom 13. März eingefroren und die KIT-Basketballer dürfen als Meister in die ProB aufsteigen. „Wir haben dieses Jahr eine herausragende Saison gespielt und uns den Aufstieg hart erarbeitet. Natürlich wollen wir eine Klasse höher spielen und reichen daher die kompletten Lizenzunterlagen für die ProB bis 15. April fristgerecht ein“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.



Damit ist die Regelung zum Ausgang der Saison die gleiche wie in der 2. Basketballbundesliga ProB: Keine der Mannschaften steigt ab, Aufstiege werden die Ligaverantwortlichen hingegen zulassen. „Ich freue mich sehr, dass wir nun Klarheit haben und uns über unseren Aufstieg freuen können. Aus meiner Sicht haben die Verantwortlichen die richtige Entscheidung getroffen. Für mich ist es der einzig sinnvolle Weg, es wie in der 2. Basketball-Bundesliga zu regeln und nur Aufstiege zuzulassen. Dadurch erreichen wir einen ausgeglichenen Ligabetrieb und niemand muss durch unterschiedliche Regelungen einen Nachteil hinnehmen“, so Seatovic.


Unterlagen komplett beisammen


Dem Aufstieg sollte nun nichts mehr im Weg stehen - die Karlsruher werde ihre Lizenz-Unterlagen für die ProB fristgerecht bis zum 15. April einreichen. „Wir haben mittlerweile alle Dokumente beisammen und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir alle Auflagen erfüllen können und aufsteigen“, so Seatovic abschließend. Wann der Spielbetrieb in den deutschen Basketball-Ligen wieder aufgenommen werden kann, ist aktuell noch völlig unklar.



Verfasst von GEQUOS um 11:03 am 09.04.2020

Teilen: