#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Nach über einem Monat Pause: Wizards treffen am Samstag auf Tabellenprimus Koblenz


Karlsruhe/Koblenz – Nach über einem Monat ohne Ligaspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB wartet auf die Arvato College Wizards am Wochenende direkt ein echter Härtetest. Am Samstagabend treffen die KIT-Basketballer zuhause auf den Tabellenführer, die EPG Baskets Koblenz. „Es wartet direkt eine sehr schwere Aufgabe auf uns. Koblenz hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr in der Regionalliga auf vielen Positionen verstärkt“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Am Samstagabend treffen die Wizards auf den aktuellen Tabellenführer der ProB: Aus zehn Spielen holten die Rheinländer bereits acht Siege und mussten sich nur zweimal geschlagen geben. Die gefährlichsten Werfer der Gäste sind Brian Butler und Daryl Woodmore. Sie steuern im Schnitt pro Spiel jeweils 16 Punkte bei. Die Wizards treffen in dieser Saison bereits zum zweiten Mal auf Koblenz. Im ersten Aufeinandertreffen am zweiten Spieltag mussten sich die KIT-Basketballer denkbar knapp mit 78:83 geschlagen geben. „Koblenz ist natürlich eine starke Mannschaft, die einen sehr breiten Kader hat und daher ständig mit einer hohen Intensität spielen kann. Dazu kommen viele erfahrenen Spieler, die auch schon in höheren Ligen gespielt haben. Besonders müssen wir am Samstagabend auf Brian Butler aufpassen - ihm dürfen wir nicht zu viel Raum anbieten“, so Seatovic.


Für die Wizards steht am Samstag das erste Spiel nach einer langen coronabedingten Pause an. Zuletzt standen die KIT-Basketballer am 5. Dezember auf dem Feld. Damals unterlagen die Karlsruher den Fraport Skyliners denkbar knapp mit 75:79. „Nach einer so langen Pause wird es sich am Samstag vermutlich für uns anfühlen, als würden wir neu in die Saison starten. Natürlich sind wir jetzt im Rückstand und uns fehlt die Spielpraxis, daher kann ich aktuell nicht einschätzen, in welcher Verfassung wir uns befinden. Allerdings konnten wir die vergangenen Wochen auch nutzen, um gut zu trainieren und uns vorzubereiten. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie wir uns am Samstag schlagen werden und wie unsere aktuelle Verfassung ist“, so Seatovic.


Sprungball ist am Samstagabend um 19.30 Uhr. Das Spiel wird im Livestream der Wizards auf Youtube übertragen.


Verfasst von GEQUOS um 10:36 am 07.01.2021

Teilen:

Wizards wollen die spielfreien Tage für Vorbereitung nutzen


Nach mehreren Tagen coronabedingter Quarantäne werden die Arvato College Wizards nach den Weihnachtsfeiertagen wieder voll mit dem Training beginnen und sich auf die kommenden Aufgaben im neuen Jahr vorbereiten. Das erste Spiel im Jahr 2021 war eigentlich für 3. Januar angesetzt. Da beim Gegner Erfurt allerdings jüngst mehrere Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, muss die Partie verschoben werden.


„Wir werden die kommenden Tage nutzen, um uns auf die nächsten Spiele in der ProB vorzubereiten. Es ist wichtig, dass wir jetzt wieder regelmäßige Trainingseinheiten absolvieren und unseren Rhythmus wieder finden. Nach der längeren Pause müssen wir uns jetzt erstmal neu sortieren. Vielleicht schaffen wir es auch, das eine oder andere Nachholspiel noch auf Anfang Januar zu legen. Drei Nachholspiele stehen für uns ja noch an. Wann diese genau stattfinden, ist aktuell aber noch nicht klar“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Seatovic mit bisheriger Leistung zufrieden


Trotz einiger Spielabsagen und gewisser Herausforderungen konnten sich die Wizards nach dem Aufstieg in die ProB bisher gut in der Liga etablieren. Aus ihren ersten sieben Saisonspielen holten die KIT-Basketballer drei Siege und schlugen sogar den damaligen Tabellenführer aus Ulm. Momentan rangieren die Karlsruher im Tabellenmittelfeld auf dem siebten Platz. „Mit unserer bisherigen Saisonleistung bin ich durchaus zufrieden. Wir hätten zwar zwei Spiele mehr gewinnen können, stehen allerdings mit dem siebten Tabellenplatz gerade wirklich gut da. Anderseits ist es aktuell schwierig einen Spielrhythmus zu finden und diese Saison ist eine sehr herausfordernde. Ich hoffe einfach, dass die kommenden Spiele etwas stabiler und ohne Unterbrechungen ablaufen und wir uns in der Liga weiter behaupten können. Abgesehen vom Sportlichen wünsche ich allen Fans und Unterstützern noch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr, das hoffentlich für uns alle deutlich besser laufen wird“, so Seatovic.


Verfasst von GEQUOS um 11:45 am 28.12.2020

Teilen:

Nach Quarantäne: Spiel der Wizards gegen Gießen wird verschoben


Karlsruhe/Gießen – Die Arvato College Wizards werden in diesem Jahr kein Ligaspiel mehr in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB bestreiten. Das für den 27.12 angesetzte Aufeinandertreffen mit Gießen wird verschoben und neu angesetzt. Das ist nötig, weil die KIT-Basketballer während der mehrtägigen Quarantäne nicht trainieren konnten. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.


„Wir können vermutlich erst ab heute wieder ins Training einsteigen und dann kommen schon die Feiertage. Aufgrund der Quarantäne konnten wir jetzt acht Tage praktisch nichts machen und keine einzige Einheit absolvieren. Daher ist es sinnvoll und nötig, dass das Spiel verschoben wird, um auch die Spieler vor Verletzungen zu bewahren“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Das nächste planmäßige Spiel der Wizards findet am 03.01.2020 statt. Auswärts treffen die Karlsruher dann auf die Basketball Löwen Erfurt.


Verfasst von GEQUOS um 11:12 am 22.12.2020

Teilen: