#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Mit Kasper nach Dresden: Wizards treffen zum Saisonauftakt auswärts auf Dresden


Zum Saisonauftakt in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB wartet auf die Arvato College Wizards direkt eine anspruchsvolle Aufgabe: Am Samstagabend treffen KIT-Basketballer auswärts auf die Dresden Titans. Die Sachsen spielen schon seit vielen Jahren in der zweiten Basketball-Bundesliga und schlossen die Saison im vergangenen Jahr als Tabellenvierter ab. „Das Spiel am Wochenende wird für uns direkt eine Standortbestimmung. Wir wollen uns in diesem Jahr in der zweiten Basketballbundesliga etablieren und die Klasse halten. Das wird keine einfache Aufgabe, denn es gibt sehr viele gute Mannschaften“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Am Samstagabend bekommen es die Karlsruher mit einem etablierten ProB-Team zu tun. Die Titans erreichten in der vergangenen Saison den vierten Tabellenplatz und holten aus 22 Spielen zwölf Siege. „Ich glaube, dass uns am Wochenende einer der Favoriten dieser Spielzeit erwartet. Dresden spielt schon seit vielen Jahren in der ProB und das Team hat eine immense Erfahrung. Darüber hinaus ist die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert. Es wird für uns eine erste große Prüfung“, sagt Wizards-Manager Zoran Seatovic.


„Müssen eine herausragende Leistung zeigen“


Die Wizards konnten in der Saisonvorbereitung coronabedingt wenige Vorbereitungsspiele absolvieren. Gegen Ulm und Speyer musste das Team von Headcoach Daniel Nelson zwei knappe Niederlagen hinnehmen. „Wir sind trotzdem mit der Vorbereitung weitestgehend zufrieden, wurden allerdings durch kleine Verletzungen zurückgeworfen.Das dürfte aber auch bei den anderen Teams nicht anders gewesen sein. Ich freue mich auf das erste Saisonspiel am Samstag – wir müssen gegen Dresden eine herausragende Leistung zeigen, um zu bestehen. Sie haben einen sehr starken Kader“, so Wizards-Headcoach Daniel Nelson.


Busunternehmen Kasper Reisen unterstützt Wizards


Da die KIT-Basketballer aufgrund der momentanen Corona-Entwicklung nicht in Dresden übernachten können, müssen die Karlsruher mit dem Bus anreisen. Unterstützung erhalten die Wizards von ihrem Partner, dem Busunternehmen Kasper Reisen aus Dettenheim. Das Unternehmen übernimmt für das Auswärtsspiel die Hin- und Rückfahrt der Basketballer. HIER geht's zum Kasper-Reisen....



Verfasst von GEQUOS um 12:55 am 15.10.2020

Teilen: