#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Verletzungspech: Sidney Umude muss Wizards nach wenigen Wochen wieder verlassen


Nach nur drei Wochen im Kader muss der 2,03 Meter große Halbamerikaner Sidney Umude die Arvato College Wizards schon wieder verlassen und kann die Saison nicht fortführen. Eine Verletzung am Knie zeigt sich hartnäckig und macht eine längere Pause nötig.


„Sidney hat nach der ersten Woche im Training bereits Beschwerden bekommen, die nicht besser wurden. Nach der genaueren Untersuchung hat sich herausgestellt, dass er eine längere Pause und viel Ruhe für sein Knie braucht. Wir wünschen ihm schnelle Genesung und alles Gute weiterhin“, so Wizards-Geschäftsführer Zoran Seatovic.


Suche nach Ersatz läuft


Die KIT-Basketballer sind bereits auf der Suche nach einem Ersatz und werden demnächst den Nachfolger präsentieren. Umude hätte die Wizards auf der Position des Small Forwards unterstützen sollen. Der 26-Jährige spielte für vier Jahre in der stärksten amerikanischen Uni-Basketball-Liga und wechselte im Anschluss nach Dänemark in die Bundesliga.


Verfasst von GEQUOS um 10:03 am 10.09.2021

Teilen:

Bis zu 1.500 Fans möglich: Wizards-Heimspiele in der neuen Saison in der Lina-Radke-Halle


Die Arvato College Wizards werden in der kommenden Saison in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB eine neue Spielstätte beziehen. Die Heimspiele der KIT-Basketballer werden künftig in der neu gebauten Lina-Radke-Halle ausgetragen, die Platz für rund 1.500 Zuschauer bietet. Die bisherige KIT-Sporthalle steht aus brandschutztechnischen Gründen vorübergehend für Veranstaltungen nicht zur Verfügung.


„Die Nachricht, dass wir unsere Heimspiele nicht mehr in der KIT-Halle durchführen können, kam für uns sehr überraschend, wir sind jedoch froh dass uns die Stadt Karlsruhe kurzfristig ermöglicht in der Lina-Radke-Halle zu spielen. Im Hinblick auf die Zuschauerkapazität bietet die neu gebaute Lina-Radke-Halle ganz andere Möglichkeiten und wir freuen uns auf die Atmosphäre. Die neue Spielstätte bringt alles mit, was das Herz eines Basketballers begehrt und bietet gleichzeitig auch mehr Optionen für Events und Zuschaueraktionen“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Training weiterhin am KIT


Trainieren werden die Wizards aber auch künftig hauptsächlich in der KIT-Halle am Sportinstitut. Lediglich für Veranstaltungen steht die Halle aus brandschutztechnischen Gründen nicht zur Verfügung. „Die Möglichkeit in der Lina-Radke-Halle zu trainieren ist mir auch ein wichtiges Anliegen. Uns erwartet dort ein neuer Parkettboden und es ist auch für die Spieler wichtig, dass sie sich an die neuen Begebenheiten gewöhnen können. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir uns schnell an die neue Situation anpassen werden“,

so Seatovic.


Das erste Heimspiel der Wizards im neuen Umfeld wird am 3. Oktober stattfinden. In kürze gibt es weitere Informationen zum Thema Ticketing und Dauerkarten.


Verfasst von GEQUOS um 11:16 am 09.09.2021

Teilen:

Wizards auf -110 Grad abgekühlt - CRYOPOINT neuer Partner der KIT-Basketballer

Pünktlich nach der ersten Vorbereitungswoche bekommen die Wizards einen weiteren Partner im medizinischen Bereich. CRYOPOINT Karlsruhe wird künftig die medizinische Abteilung der KIT-Basketballer ergänzen und bietet viele Angebote für die optimale Regeneration.


Von nun an haben die Spieler die Möglichkeit, während der anstrengenden Vorbereitungszeit in der CRYOPOINT -Kältekammer zu regenerieren und auch Lymphmassagen zu erhalten. Das Recovery Center in der Karlsruher Sophienstraße bietet hervorragende Möglichkeiten für Präventions- und Rehamaßnahmen im Breiten- und Leistungssport. Das Angebot richtet sich gleichermaßen aber auch an alle, die eine kleine Entspannungspause vom stressigen Alltag suchen. „Wir freuen uns mit CRYOPOINT einen Partner gewonnen zu haben, der uns innovativ bei unserem Training unterstützt. Besonders toll ist, dass nicht nur unsere Basketballer vom Angebot profitieren, sondern der gesamte Verein daran teilhaben darf. Ich bin mir sicher, dass auch unser Business-Netzwerk auf den Geschmack kommen wird“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


„Wir freuen uns sehr Teil dieses spannenden Projekts zu sein und möchten die Wizards mit unserer langjährigen Erfahrung rund um die optimale Regeneration und Erholung im Profisportbereich sowie mit unseren innovativen Ansätzen auf dem Weg zu Bestleistungen begleiten. Für uns als junges und sportbegeistertes Unternehmen passt regionales Sport-Sponsoring hervorragend in unser Konzept.“, so der Store Manager Vincent Siegle


CRYO ist die Wissenschaft, den Körper Temperaturen unter dem Gefrierpunkt auszusetzen, um verschiedene Vorteile für die körperliche und geistige Gesundheit zu erlangen. Hier geht es direkt WEITER


###


Verfasst von GEQUOS um 09:30 am 25.08.2021

Teilen: