#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Mathematiker im Team

Auch der 20-jährige Flügelspieler Nils Maisel bleibt in der kommenden Saison Bestandteil der Arvato College Wizards. Für die anstehende Saison in der 1.Regionalliga Südwest hat der Youngster ambitionierte Pläne und will sich als Leistungsträger im Team von Headcoach Jaivon Harris etablieren. Maisel durchlief die Jugendarbeit des Trierer ProA-Teams Römerstrom Gladiators und wechselte im vergangenen Jahr ans KIT. Hier studiert er seit dem Wintersemester Mathematik.


„Ich trau Nils in der kommenden Saison einiges zu. Er ist ein Teamplayer der uns auf mehreren Positionen helfen kann. Er hat sich seit dem letzten Jahr stetig gesteigert und sein Spiel verbessert. Ich hoffe er wird für die Gegner eine „unberechenbare Variable“ und kann dem Team mit seiner Spielweise den nötigen Schub geben“, so Arvato College Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Maisel heiß auf die neue Saison


„Ich bin nach der ProB-Saison sehr auf die neue Saison gespannt und werde meine Chance nutzen. Nach wie vor ist die KIT-Umgebung perfekt für mich und vereint Basketball und Studium perfekt. Campus und Verein bieten alles was man dafür braucht beides effektiv zu verbinden. Ich freue mich auf neue Saison und spannende Spiele“ so Nils Maisel.


Verfasst von GEQUOS um 11:24 am 24.08.2018

Teilen:

Eyke Prahst wählt Ingenieurwesen


Die Arvato College Wizards können einen sehr wichtigen Verbleib vermelden. Das 209 cm-Kraftpaket wird auch im kommenden Jahr für die College Wizards auflaufen und ab Oktober mit seinem Maschinenbau-Studium beginnen. Eyke löste seinen Vertrag beim Erstligisten MHP Ludwigsburg und entschied sich für das College-Projekt am KIT.


„Für unser Projekt ist das vor allem eine große Bestätigung und unterstreicht unsere bisherige Entwicklung. Eyke ist ein sehr begehrter Spielerprofi auf dem Markt. Hier konnten wir mit vielen Angeboten anderer Vereinen sicherlich nicht mithalten. Dass sich dann Eyke doch für unser Projekt entschieden hat, ist sehr erfreulich. Aus sportlicher, wie auch akademischer Hinsicht. ", so Seatovic.


Nach der Rückkehr von einer langwierigen Knieverletzung und intensiven Stunden mit Trimedic Team, konnte sich der junge Center sofort in der ProB durchsetzen und seinen Stempel aufdrücken. Er steigerte seine Leistung von Spiel zu Spiel und mauserte sich zum Leistungsträger im Team. Die Mannschaft um Coach Jaivon Harris bekam endlich das fehlende Puzzle in der Rotation und spielte mit Eyke eine deutlich bessere Rückrunde.


„Eyke ist absolut die beste Lösung für uns unterm Korb und ist sehr beweglich für seine Größe. Außerdem ist eher offensiv, sehr variabel und mit einem guten Wurf ausgestattet. Er ist sicherlich bereits jetzt einer der Leistungsträger und wird einigen Gegnern größere Probleme bereiten!“ , so Seatovic.


„Ich habe mich für das Projekt entscheiden, weil ich eben neben dem Studium weiterhin Leistungssport auf hohem Level betreiben kann. Alles was ein Student und ein Sportler brauchen, ist direkt vor Ort. Das Team und das Management ist ehrgeizig und arbeitet täglich an Verbesserungen. Damit kann ich mich identifizieren und werde mein Teil gerne dazu beitragen!", so Eyke Parhst.


Verfasst von GEQUOS um 10:41 am 22.08.2018

Teilen:

Marcel Davis weiterhin am KIT

Der sympathische Sportstudent, der gerade Richtung drittes Semester blickt, bleibt dem Team erhalten und wird für die Arvato College Wizards auflaufen. Auch in der Regionalliga wird Marcel seine Stärken zu Geltung bringen und die Mannschaft anführen. Der als sogenannter „Comboguard“ einsetzbare Spieler ist nicht nur offensiv ein Garant, sondern war auch in der vergangenen ProB Saison eine der tragenden Säulen und der beste Verteidiger der Mannschaft gewesen.


„Marcel ist für uns ein sehr wichtiger Bestandteil und Leistungsträger. Er hat speziell in der Rückrunde der vergangenen Saison sein wahres Potential gezeigt. Ich bin überzeugt, dass er auch in diesem Jahr eine Weiterentwicklung hinter sich bringen wird. Als Sportstudent ist der Marcel auch einer der Imageträger für uns und umso mehr freuen wir uns auf die kommende Saison“, so Manager Seatovic.


„Für mich war es klar, auch trotz Abstiegs, dass ich hier weitermachen werde. Für einen Studenten, der Leistungssport betreiben will, ist das Projekt optimal. Speziell für mich, da ich Sportstudent bin und alle Trainingseinheiten und Spiele praktisch im Hause stattfinden. Dazu wollen wir in dieser Saison um die Tabellenspitze spielen. Die Liga ist sehr stark und wird von uns alles abverlangen. Ich freue mich aber, meinen Teil beizutragen“, so Marcel Davis.


Die Vorbereitungsphase hat begonnen und die Arvato College Wizards haben neben dem neuen Namen auch einiges verändert und berichten in den kommenden Wochen regelmäßig, bis zum ersten Heimspiel, das am 22.09., um 19:30 Uhr, gegen den MTV Kronberg stattfinden wird.


Verfasst von GEQUOS um 13:08 am 20.08.2018

Teilen: