#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Fünfter Sieg in Folge: Wizards schlagen Crailsheim


Karlsruhe/Crailsheim – Die Siegesserie der Arvato College Wizards hält auch am 12. Spieltag der Regionalliga Südwest an. Am Samstagabend setzte sich das Team von Headcoach Jaivon Harris deutlich mit 86:69 (48:37) gegen die Crailsheim Merlins 2 durch und feierte vor heimischer Kulisse den fünften Sieg in Folge. Vor allem aus der Distanz waren die Karlsruher das bessere Team und verwandelten 14 Dreier. Zum Vergleich: Crailsheim war lediglich achtmal von der Dreierlinie erfolgreich. „Wir haben gut ins Spiel gefunden und standen in der Defensive kompakt. Dadurch konnten wir schon im ersten Viertel den Unterschied machen und den Grundstein für den späteren Sieg legen“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic nach dem Spiel.


Die Anfangsminuten der Partie verliefen ausgeglichen: Nach zwei Minuten stand es 6:5 aus Sicht der Wizards. Im Anschluss drehten die Karlsruher zum ersten Mal auf und starteten durch Körbe von Mensah, Roessler und Prahst einen 7:0-Lauf und bauten die Führung innerhalb von zwei Minuten auf 13:5 aus. Das Harris-Team hatte die Crailsheimer im Griff, stand stabil in der Defensive und ließ kaum etwas zu. Dadurch konnten die Karlsruher den Vorsprung bis zur Pausensirene verteidigen und gingen mit 28:16 in die erste Unterbrechung. Harris war mit dem ersten Viertel seiner Mannschaft zufrieden.

Aaron Schmitz eröffnete das zweite Viertel mit einem Dreier und ließ den Wizards-Vorsprung nach wenigen Sekunden auf 31:16


anwachsen. Die Anschlussminuten waren zerfahren und von Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt. Davon profitierten allerdings die Gäste aus Crailsheim, die den Rückstand fünf Minuten vor Schluss des Viertels auf 28:38 verkürzten. Headcoach Harris reagierte und zog eine Auszeit – mit Erfolg. Die Karlsruher spielten wieder konzentrierter und konnten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 12 Punkte ausbauen (48:37).


Die ersten Minuten des dritten Viertels verliefen ausgeglichen. Nach den ersten drei Minuten stand es 51:43 aus Sicht der Wizards. Dann starteten Roessler, Mensah und Maisel, ähnlich wie im ersten Viertel, einen 7:0-Lauf und ließen den Vorsprung der Karlsruher auf 58:43 anwachsen. Die Antwort von Crailsheim blieb aus und drei Minuten vor Schluss des Viertels lagen die Karlsruher beim Stand von 64:49 noch immer mit 15 Punkten in Front. Die letzten Minuten des Viertels waren erneut ausgeglichen und endeten mit 6:5. Mit 70:54 ging es in den vierten Spielabschnitt.


Das vierte Viertel begann zerfahren und mit Ballverlusten und Fehlwürfen auf beiden Seiten. Nach drei Minuten stand es 76:59. Erneut waren es die Karlsruher die besser im Spiel waren und durch einen 7:0-Lauf auf 83:59 erhöhten – die Vorentscheidung. Die Körbe erzielten Mensah und Roessler aus der Distanz. Vier Minuten vor Spielende stand es 84:63. Harris nutzte den deutlichen Vorsprung um den Nachwuchsspielern Einsatzminuten zu geben. Für Maisel und Mensah kamen Kähm und Olowookere ins Spiel. Letzterer traf wenig später per Korbleger zum 86:66. Das Spiel endete mit einem verdienten 86:69-Sieg für die Karlsruher. Die festigen durch den fünften Sieg in Folge den dritten Tabellenplatz. „Wir sind aktuell nicht mehr vom Verletzungspech geplagt und die Mannschaft kann zusammen trainieren. Dadurch steigern wir uns von Spiel zu Spiel – in der Offensive aber auch in der Defensive. Wir spielen konstanter und unsere Spieler haben mehr Selbstvertrauen. Das hat man auch gestern Abend gesehen“, so Manager Seatovic.


Vor der Weihnachts-Pause müssen die Karlsruher noch am kommenden Samstag auswärts gegen Theresianum Mainz ran. Sprungball ist um 18:30.

Punkte Wizards: Roessler 20, Mensah 17, Prahst 16, Maisel 13, Schmitz 13, Schlegel 5, Olowookere 2


BOX-SCORE

RE-LIVE SPIELLIVE SPIEL


Verfasst von GEQUOS um 12:41 am 09.12.2018

Teilen:

Wizards wollen Siegesserie gegen Crailsheim weiter ausbauen


Karlsruhe/Crailsheim – Nach zuletzt vier Siegen in Folge treffen die Arvato College Wizards am Samstag auf die Crailsheim Merlins 2. Die Karlsruher wollen den dritten Tabellenplatz am 12. Spieltag der Regionalliga Südwest weiter festigen. Erfreulich: Am Samstag können die Wizards voraussichtlich mit dem kompletten Kader planen und sind nicht von Verletzungssorgen geplagt. „Rouven ist zwar noch nicht komplett fit, aber wird auf jeden Fall spielen. Es ist wichtig, dass wir am Samstag auf den kompletten Kader zurückgreifen können, denn wir müssen richtig Gas geben und in der Defensive besser stehen, als im ersten Viertel gegen Kaiserslautern“, sagt Wizards Manager Zoran Seatovic vor dem Spiel.


Mit den Crailsheim Merlins 2 bekommen es die Wizards am Samstagabend mit dem Tabellenelften der Liga zu tun. Der Saisonstart verlief für die Schwaben eher mäßig. Aus elf Spielen holten die Crailsheimer lediglich vier Siege, befinden sich aktuell aber im Aufwärtstrend. Die vergangenen zwei Partien konnten die Schwaben gewinnen und sich dabei stehts auf ihren besten Werfer Liam Carpenter verlassen. Der Engländer steuert im Schnitt 20 Punkte pro Spiel bei. „Crailsheim hat in der letzten Zeit einiges verändert und unter anderem zwei neue Spieler und einen neuen Trainer verpflichtet. Sie sie sind eine sehr athletische Mannschaft und haben dazu einen starken Scorer. Dazu kommt, dass sie in der letzten Zeit gut spielen und vermutlich mit viel Selbstvertrauen nach Karlsruhe reisen“, so Manager Seatovic.


Für die Karlsruher läuft aktuell alles nach Plan. Die vergangenen vier Spiele konnte das Harris-Team gewinnen und überzeugte dabei offensiv, als auch in der Defensive. Wichtiger Faktor war dabei immer wieder Ex-Nationalspieler Rouven Roessler. Auch der restliche Teil des Teams funktioniert aktuell gut. „Es wird für uns ein sehr hartes aber auch wichtiges Spiel. Wir müssen von Anfang an in der Defensive gut stehen und voll fokussiert sein. Dann bin ich zuversichtlich, dass wir die Punkte in Karlsruhe behalten“, so Seatovic.


Sprungball ist am Samstag um 19.30 Uhr am KIT in Karlsruhe.


Verfasst von GEQUOS um 14:32 am 06.12.2018

Teilen:

BGV neuer Partner der Arvato College Wizards


Die KIT Basketballmannschaft bekommt mit dem BGV einen starken regionalen Partner. Die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen mit Sitz in Karlsruhe bietet umfassenden Versicherungsschutz für Privat- und Firmenkunden aus ganz Deutschland. Der 1923 gegründete Badische Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) ist der Spezialversicherer für Kommunen in Baden und dort auch Marktführer in der Versicherung des öffentlichen Dienstes.


Mit seinem Angebot 4studies hat sich der BGV auf Studenten und Auszubildenden konzentriert und bietet den perfekten Schutz für die aktuelle Lebensphase. Als Student kannst Du mit nur einem Versicherungsvertrag für mehr Sicherheit in Deinem Alltag sorgen. Das 4studies-Paket beinhaltet alle wichtigen Leistungen für Deinen Start in den neuen Lebensabschnitt. Für Studenten unter 26 Jahren kostet das Paket nur 9,95 Euro im Monat und ist dazu täglich kündbar.


„Wir freuen uns sehr, den BGV als Partner begrüßen zu dürfen. Als Uni Basketballer und mit unserem studentischen Umfeld, erreichen wir genau diese Zielgruppe und freuen uns, für so ein innovatives Produkt werben zu dürfen. Das Paket beinhaltet ein breites Spektrum von Versicherungen, das bis zur Unfallversicherung reicht, die besonders für sporttreibende Studis von Bedeutung sein sollte.“, so Manager Seatovic.


Der BGV engagiert sich für den Sport in ganz Baden. Dabei hat der Versicherer in erster Linie den Nachwuchs im Blick und fördern den Teamsport auf Amateur- und Jugendebene insbesondere. Mit Programmen wie "Erlebe deinen Verein hautnah" und der "BGV-Trikotaktion" oder auch mit individuellen Förderungen von Mannschaftssport in der Region ist der BGV nah an der wichtigen ehrenamtlichen Arbeit in und um die Vereine in der Region.


Mehr Informationen zum Versicherungspaket 4studies unter www.sicherinsleben.de


Verfasst von GEQUOS um 13:24 am 03.12.2018

Teilen: