#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

40-Jähriger hängt noch ein Jahr dran: Routinier Roessler bei den Wizards


Routinier Rouven Roessler wird auch in der kommenden Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB im Jersey der Arvato College Wizards auflaufen. Mit seinen mittlerweile 40 Jahren ist der ehemalige Nationalspieler der erfahrenste Spieler der KIT-Basketballer und hat seinen Vertrag um ein weites Jahr verlängert. Der Small Forward war einer der Top-Scorer der vergangenen Saison und ein Garant für viele Erfolge.


„Das Rouven noch ein weiteres Jahr für uns spielen wird freut mich natürlich sehr. In seinem Alter auf diesem Niveau mit solchen Leistungen zu agieren ist definitiv etwas Außergewöhnliches. Für unser Team war er immer einer der Leistungsträger und ich bin überzeugt, dass sich das auch in der kommenden Saison nicht ändern wird. Ich hoffe, dass Rouven fit bleibt und genau dort weitermacht, wo er in der vergangenen Spielzeit aufgehört hat“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.

„Uns wird keine Mannschaft mehr unterschätzen“


Auch der 40-Jährige freut sich auf die kommende Spielzeit in der ProB: „Ich bin gespannt, ob wir eine ähnliche Rolle spielen können, wie in der vergangenen Saison. Das zweite Jahr ist aber immer schwierig. Ich denke aber, dass uns jetzt keine Mannschaft mehr unterschätzen wird und bin gespannt, wo wir am Ende stehen“, so Roessler.



###


Verfasst von GEQUOS um 09:05 am 11.06.2021

Teilen:

KIT-Basketballer auf Trainersuche: Headcoach Daniel Nelson verlässt die Wizards


Die Arvato College Wizards müssen in der kommenden Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ohne Headcoach Daniel Nelson planen. Der Ire wird die Karlsruher in Richtung Zypern verlassen und künftig dort seiner Trainertätigkeit nachgehen. Die KIT-Basketballer müssen sich nun schnellstens nach einem neuen Coach umschauen. Erste Gespräche laufen bereits.


Erst im vergangenen Jahr wechselte Daniel Nelson nach Karlsruhe und führte die Wizards nach dem Aufstieg in die ProB direkt in die Playoffs. Die Saison schlossen die Karlsruher auf einem überragenden vierten Tabellenplatz ab. Wizards-Manager Zoran Seatovic bedauert Nelsons Abgang. „Ich war etwas überrascht, dass uns Daniel verlässt und in der kommenden Saison nicht mehr an der Seitenlinie stehen wird. Die ersten Gespräche zwischen uns verliefen eigentlich positiv. Trotzdem kann ich seine Entscheidung verstehen und wir können natürlich nicht mit Angeboten aus höheren Ligen und dem Ausland konkurrieren. Dazu fehlen uns die finanziellen Mittel. Wir werden jetzt schnellstens nach einem neuen Trainer suchen, der zu unserem Konzept passt, und die Entscheidung in absehbarer Zeit bekannt geben“.


Nelson zieht es nach Zypern


Daniel Nelson wird künftig einen Verein aus Zypern trainieren. Er bedauert seinen Abgang und bedankt sich für die schöne Zeit in Karlsruhe. „Wir haben immer sehr gut zusammengearbeitet und eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Wir haben das als Team geleistet und jede Minute davon genossen. Es fällt mir schwer, mich jetzt zu verabschieden, jedoch ist es für mich und meine Familie die richtige Entscheidung. Ich werde die Fortschritte und Leistungen der Wizards aus der Ferne verfolgen“, so Nelson.


Verfasst von GEQUOS um 09:45 am 25.05.2021

Teilen:

Neuer Partner für Karlsruher: Nachhaltig in die Zukunft mit Vispiron


Nach dem für die Wizards eine sehr erfolgreiche Saison in der ProB zu Ende ging, beginnt ab sofort die Vorbereitungsphase für die kommende Spielzeit. Doch nicht nur auf dem Feld, sondern auch hinter den Kulissen tut sich einiges und die KIT-Basketballer freuen sich, einen neuen Partner verkünden zu dürfen. Mit Vispiron werden die Wizards künftig von einem Unternehmen unterstützt, für das das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle spielt.


Das Unternehmen hat sich mit seinen Produkten und Lösungen dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben. Mit Ihren Lösungen hat Vispiron bereits über 300 Unternehmen unterstützt und zwar in unterschiedlichen Bereichen wie Mobility, Future Energy oder auch digitale Transformation.


Wir sind froh so ein großes Unternehmen als Partner gewonnen zu haben. Die Themenfelder die Vispiron abdeckt sind sehr zukunftsorientiert und nicht nur für uns interessant, sondern für unser gesamtes studentisches Umfeld. Einige davon bringen auch Schnittstellen zwischen Sport und Wissenschaft und eröffnen neue Themenfelder, die für unterschiedliche Studiengänge interessant sein könnten. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Zusammenarbeit und die gemeinsame Entwicklung“, so Manager Zoran Seatovic.


Verfasst von GEQUOS um 10:41 am 27.04.2021

Teilen: