21. Januar 2024

Wizards zurück in der Erfolgsspur

Die SEEBURGER College Wizards haben sich von der Auswärtsniederlage in Lich rehabilitiert und am Samstagabend mit 89:71 gegen die Sunkings Saarlouis gewonnen. Matchwinner für die Karlsruher war der US-Amerikaner Miles Mallory mit 28 Punkten und 10 Rebounds.

„Es war ein wichtiger Sieg für uns“, freute sich ein sichtlich erleichterter Trainer Zoran Seatovic nach der Partie. „Wir haben aggressiv verteidigt und offensiv schnell unseren Rhythmus gefunden. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft.“

Eine Top-Leistung war auch notwendig gegen die starke Mannschaft aus Saarlouis, die mit all ihren Doppel-Lizenzspielern in die Fächerstadt gereist war. Doch die Wizards machten von Beginn an klar, dass man für die verdiente Niederlage in Lich Wiedergutmachung betreiben wollte.

Angefeuert von den lautstarken heimischen Fans fanden die KIT-Basketballer gut in die Partie. Die aggressive Verteidigung ermöglichte es den Karlsruhern einige Fastbreaks zu laufen und so die eigene Offensive frühzeitig ins Laufen zu bekommen. 56 Punkte im ersten Durchgang brachte den Wizards eine komfortable 19-Punkte-Führung zur Pause.

Im zweiten Durchgang leisteten sich die Wizards allerdings eine Schwächephase. Die Gäste kamen wieder auf fünf Punkte heran. Nach einer Auszeit von Seatovic fingen sich die Karlsruher wieder und starteten einen 9:0-Lauf wenige Minuten vor dem Ende. Davon erholten sich die Gäste nicht mehr.

Allerdings mussten die KIT-Basketballer für den Sieg einen hohen Preis bezahlen. Mit Pavle Danilovic (Fußverletzung) und Valentin Beracochea (Platzwunde) mussten gleich zwei Spieler die Partie vorzeitig verlassen. Beide könnten jedoch im nächsten Spiel wieder einsatzfähig sein, wenn es am kommenden Samstag (27. Januar) im Topspiel gegen den Zweitplatzierten TV Langen geht. Tip-Off in der Halle 1 am Sportinstitut ist um 19:30 Uhr.