3. Dezember 2023

Wizards schlagen auch Tübingen

Die SEEBURGER College Wizards reiten weiter auf der Erfolgswelle. Im Derby gegen die 2. Mannschaft des Bundesligisten Tigers Tübingen setzten sich Karlsruher mit 78:55 (39:24) durch und grüßen weiterhin von der Tabellenspitze der 1. Regionalliga Südwest.

Ohne die verletzten Niklas Weise, Moritz Bär und David Scheu zeigten die Wizards vor allem in der Defensive eine ansprechende Leistung und konnten die physisch starken Gäste gut in Schach halten. 24 Zähler für die Tübinger in der ersten Hälfte sprechen eine deutliche Sprache. Eine Vorentscheidung konnten die Wizards aber erst nach der Pause herbeiführen. Mit 24:14 ging der 3. Abschnitt an die Badener, die sich die Partie in der Folge nicht mehr aus Hand nehmen ließen.

Wir haben sehr konzentriert und intensiv verteidigt und die Ausfälle gut kompensieren können“, freut sich Trainer Zoran Seatovic. „Glückwunsch an die Mannschaft zu dieser gelungenen Teamleistung.“

Top-Scorer bei den Wizards war der US-Amerikaner Miles Mallory mit 21 Punkten, gefolgt von Stefan Ilzhöfer und Vincent Hennen (jeweils 14 Zähler) sowie Pavle Danilovic und Valentin Beracochea mit jeweils 11 Punkten.

Am kommenden Sonntag geht es für die Wizards mit der Partie beim TuS Makkabi Frankfurt weiter. Tip-Off in der hessischen Metropole ist um 16:30 Uhr.

Am 16. Dezember (um 19:30 Uhr) dürfen sich die Fans der Wizards dann auf das traditionelle Weihnachtsspiel in der Halle 1 am Sportinstitut freuen. Zu Gast wird das Ulmer Nachwuchsteam, BBU 01 Ulm sein.