#

Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Wizards lassen Stuttgart keine Chance


Die Arvato College Wizards haben auch das zweite Spiel in der Regionalliga Südwest deutlich gewonnen: Gegen den MTV Stuttgart setzte sich das Team von Headcoach Kay Blümel auswärts verdient mit 93:52 (54:23) durch. Aufgrund des deutlichen Erfolges grüßen die KIT-Basketballer nach zwei Spieltagen von der Tabellenspitze: „Das Spiel lief so, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir haben sehr gut verteidigt und nur wenig zugelassen. Ich bin mit unserer Leistung sehr zufrieden“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic nach dem Spiel.


Die Wizards starteten druckvoll in die Partie und konnten sich direkt zu Beginn durch zwei Dreier von Rouven Roessler auf 6:3 absetzen. Auch in den Folgeminuten blieben die KIT-Basketballer das dominante Team, standen in der Defensive kompakt und konzentriert. Dadurch bauten die Wizards ihren Vorsprung nach acht gespielten Minuten bereits auf 26:5 aus. Mit einer deutlichen 36:8-Führung ging es in die erste Pause.


Der Auftakt ins zweite Viertel verlief ausgeglichen mit Körben auf beiden Seiten: Nach vier Minuten stand es 44:16. In der Folge konnten die Stuttgarter den Rückstand durch zwei Zweier allerdings auf 20:44 verkürzen. Doch Rouven Roessler und Aaron Schmitz ließen den Wizards-Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 54:23 anwachsen. Headcoach Kay Blümel mit der Leistung seines Teams sichtlich zufrieden.


Durch starke Anfangsminuten im dritten Viertel gelang es dem MTV den Rückstand auf die Wizards erneut etwas zu verkürzen: Nach drei Minuten stand es 31:56 aus Sicht der Stuttgarter. Jetzt drehten erneut die Karlsruher auf und starteten durch Roessler, Prahst und Maisel einen 9:0-Lauf zum 65:31 – die frühe Vorentscheidung. Mit einer 75:38-Führung ging es in den letzten Spielabschnitt.


Das Schlussviertel verlief ausgeglichen, mit leichten Vorteilen bei den Wizards. Am Ende stand ein verdientes 93:52 auf der Anzeigetafel. Durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel klettern die KIT-Basketballer auf den ersten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest. „Wir haben sehr gut und intensiv verteidigt und das obwohl wir dauerhaft deutlich geführt haben. Offensiv gibt es zwar noch ein paar Kleinigkeiten an denen wir arbeiten müssen, aber es wird immer besser und ich bin mit unserer Leistung sehr zufrieden. Jetzt steht das anstehende Heimspiel im Fokus und wir müssen mit der Vorbereitung beginnen“, so Manager Seatovic.


Punkte Wizards: R. Roessler 24, E. Prahst 19, N. Maisel 15, A. Schmitz 11, B. Mensah 10, D. Vrsaljko 6, M. Davis 6, C. Rupp 2.

Sprungball ist am kommenden Samstag um 19.30 Uhr am KIT. Der Gegner heißt dann 1. FC Kaiserslautern.



Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Wizards lassen Stuttgart keine Chance

Verfasst von GEQUOS um 13:03 am 29.09.2019

Teilen: