#

„Wollen wieder eine bessere Leistung zeigen“: Wizards treffen auf Gießen

Gießen/Karlsruhe – Die Arvato College Wizards treffen am 22.Spieltag der Regionalliga Südwest auswärts auf die Gießen Pointers Basketball. Gegen den Tabellenachten der Liga wollen die Karlsruher nach der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Saarlouis wieder eine bessere Leistung zeigen: „Letzte Woche haben wir schlecht gespielt und die Einstellung hat einfach nicht gepasst. Das müssen wir am Samstag ändern und wieder füreinander kämpfen. Wir müssen in der Offensive und der Defensive mit einer hohen Intensität spielen und von Beginn an voll da sein.“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic vor dem Spiel.


Mit den Gießen Pointers Basketball treffen die Wizards am Samstagabend auf den Tabellenachten der Regionalliga Südwest. Aus 21 Spielen holten die Hessen neun Siege. Mit Christopher Miller hat Gießen den sechsbesten Werfer der Liga in ihren Reihen. Der steuert im Schnitt 19 Punkte pro Spiel bei. „Gießen hat einen breiten Kader und verfügt über viele starke Spieler. Ich erwarte eine Mannschaft die vor heimischer Kulisse Vollgas geben und nicht locker lassen wird. Das Team verteidigt extrem aggressiv und es wird keine leichte Aufgabe für uns“, so Seatovic.


Die Wizards konnten am vergangenen Spieltag bei der 95:106-Niederlage gegen Saarlouis nicht überzeugen. Gerade in der Defensive waren die Karlsruher zu lässig und verteidigten nicht konsequent. Auch die richtige Einstellung fehlte laut Manager Seatovic. „Ich möchte, dass die Mannschaft am Samstag wieder mehr investiert und mit einer höheren Intensität spielt. Das habe ich im Spiel gegen Saarlouis vermisst. Außerdem muss es uns gelingen wieder die Rebounds zu kontrollieren und in der Defensive sicher und konzentriert zu stehen. Ob Rouven Rößler fit sein wird ist noch nicht sicher, ich bin aber zuversichtlich“, so Seatovic abschließend.

Sprungball ist am kommenden Samstag um 20 Uhr in Gießen.


„Wollen wieder eine bessere Leistung zeigen“: Wizards treffen auf Gießen

Verfasst von GEQUOS um 13:11 am 07.03.2019

Teilen: