#

Wizards wollen gegen Mannheim wieder gewinnen



Am 18. Spieltag war es passiert – die Arvato College Wizards mussten die erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Karlsruher beim Tabellenzweiten aus Koblenz – stehen aber trotzdem weiterhin souverän auf Platz eins der Tabelle der Regionalliga Südwest. Am Samstag können die KIT-Basketballer mit einem Heimsieg am 19. Spieltag gegen den Tabellenzwölften aus Mannheim die Niederlage vergessen machen. „Es ist normal, dass nicht alle Spiele in einer Saison erfolgreich verlaufen können und wir auch mal verlieren. Jetzt ist es wichtig, dass wir die Niederlage gegen Koblenz schnell abhaken. Wir müssen am Samstag von Beginn an anders auftreten und versuchen, unsere Fehler zu reduzieren. Wichtig ist, dass wir sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive über die vollen 40 Minuten als Team funktionieren. Dann bin ich zuversichtlich, dass wir gegen Mannheim als Sieger vom Platz gehen“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Sieben Siege und elf Niederlagen – das ist die bisherige Saisonbilanz der Gäste aus Mannheim, die damit derzeit auf dem zwölften Tabellenplatz stehen. Erfolgreichster Scorer der SG ist Alexander Kuhn mit durchschnittlich 17 Punkten pro Spiel. „Mannheim ist eine Mannschaft, die nicht zu unterschätzen ist – das haben wir schon im Hinspiel gesehen, als wir uns lange Zeit etwas schwer getan haben. Ich denke und hoffe, dass die Niederlage am letzten Wochenende einen Motivationseffekt auf die Mannschaft hatte und wir am Samstag richtig Gas geben, um uns mit einem Sieg zurückzumelden“, so Wizards-Headcoach Kay Blümel.


Auf Seiten der Karlsruher fällt Marcel Davis weiterhin verletzungsbedingt aus. Er wird voraussichtlich erst in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen. Auch Daniel Amrhein muss wegen eines Infekts weiter pausieren. Noch fraglich ist der Einsatz von Aaron Schmitz, der ebenfalls angeschlagen ist. „Aaron ist auf der Aufbauposition ein enorm wichtiger Spieler für uns, deshalb würde uns sein Ausfall schon treffen. Die angespannte Krankheitslage von letzter Woche hat sich aber zum Glück weitestgehend beruhigt. Ich denke, dass wir unsere Ausfälle deshalb gut kompensieren können“, so Kay Blümel.


Sprungball ist am Samstag um 19.30 Uhr am KIT. Ab diesem Spieltag dürfen sich alle Zuschauer noch mehr über einen Heimsieg freuen: Schaffen es die Wizards, zuhause zu gewinnen, können Fans den Sieg mit einem neuen Angebot in Kooperation mit dem Sponsor L'Osteria feiern. Bei jedem Heimsieg gibt es ab sofort bei L'Osteria zu jeder Pizza ein Rothaus Pils gratis – es muss nur der Studentenausweis oder die Eintrittskarte vorgelegt werden.



Wizards wollen gegen Mannheim wieder gewinnen

Verfasst von GEQUOS um 12:28 am 06.02.2020

Teilen: