#

Wizards melden sich nach langer Pause eindrucksvoll zurück: 80:71-Sieg gegen Tabellenführer Koblenz


Nach knapp fünf Wochen ohne Pflichtspiel haben sich die Arvato College Wizards eindrucksvoll in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zurückgemeldet. Am Samstagabend schlugen die KIT-Basketballer den Tabellenführer, die EPG Baskets Koblenz, mit 80:71 (37:42).Vor allem in der zweiten Halbzeit zeigten die Karlsruher eine erhebliche Leistungssteigerung und agierten in der Defensive deutlich konzentrierter. „Das erste Viertel des Spiels haben wir leider komplett verschlafen und waren immer einen Tick zu spät. In der Folge haben wir uns aber von Minute zu Minute gesteigert und immer besser verteidigt. Die Mannschaft hat nach der langen Spielpause eine starke Leistung gezeigt und ich bin mit den Jungs sehr zufrieden“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Die Wizards erwischten in der heimischen Halle einen schwachen Start ins Spiel. Meist waren die KIT-Basketballer in der Defensive einen Schritt zu spät und bekamen kaum Zugriff auf die Gegner. Diesen Freiraum nutzte Koblenz vor allem in Person von Chaed Wellian immer wieder. Der 28-Jährige war mehrfach von der 3-Punkte-Linie erfolgreich. Nach den ersten zehn Minuten lag der Tabellenführer mit 27:17 in Führung.


Im zweiten Viertel fanden die Karlsruher besser ins Spiel und konnten die Anfangsminuten ausgeglichen gestalten. Nach fünf Minuten lagen die KIT-Basketballer noch mit 30:39 hinten. Aaron Schmitz und der starke Alexander Thompson starteten in der Folge allerdings einen 6:0-Lauf und brachten die Wizards bis kurz vor Viertelschluss auf 36:39 ran. Mit einem 37:42-Rückstand gingen die Karlsruher in die Halbzeit.

In der Pause fand Wizards-Headcoach Daniel Nelson offenbar die richtigen Worte. Nach nur vier gespielten Minuten hatten die KIT-Basketballer das Spiel durch Körbe von Thompson und Schmitz gedreht und lagen mit 47:45 in Führung. Auch im weiteren Verlauf des Viertels blieben die Karlsruher das tonangebende Team, verteidigten immer besser uns ließen kaum noch etwas zu – den Koblenzern gelangen im dritten Viertel lediglich acht Punkte. So konnten sich die Wizards bis zur Viertelpause auf 56:50 absetzen.


Auch im Schlussviertel hatten die Wizards das Spiel unter Kontrolle und ließen die Gäste nicht mehr entscheidend rankommen. Am Ende stand ein verdienter 80:71-Sieg auf der Anzeigetafel. Für die Karlsruher ist es der vierte Sieg im achten Saisonspiel. „Das erste Viertel muss für uns eine Lehre sein. Wir haben aber schon in einigen Spielen die ersten Minuten komplett verschlafen. Daran müssen wir arbeiten. Nach einer so langen Spielpause kann es aber auch nicht direkt wieder alles von Anfang laufen. Die Mannschaft hat sich ab dem zweiten Viertel von Minute zu Minute gesteigert und am Ende verdient gewonnen“, so Seatovic.


Am kommenden Wochenende treffen die Karlsruhers auswärts auf den Tabellenvierten aus Gießen.


Punkte Wizards: A. Thompson 24, C. Rupp 15, S. Flood 14, E. Prahst 11, A. Schmitz 11, M. Davis 3, F. Rothenberg 2


BOX-SCORE


RE-LIVE



Wizards melden sich nach langer Pause eindrucksvoll zurück: 80:71-Sieg gegen Tabellenführer Koblenz

Verfasst von GEQUOS um 12:03 am 10.01.2021

Teilen: