#

Nächster großer Schritt in Richtung Meisterschaft? Wizards treffen auf Ulm



Es war ein Heimsieg, über den sich die Arvato College Wizards doppelt freuen durften: Am vergangenen Wochenende holten die Karlsruher mit dem Erfolg gegen Fellbach zuhause wichtige Punkte, während Koblenz als direkter Verfolger patzte. Der Mission Titelgewinn sind die Karlsruher damit ein gutes Stück näher gekommen – nur noch drei Siege aus den verbleibenden sechs Spielen sind nötig, um Meister zu werden. Bereits am Wochenende haben die Wizards die Möglichkeit, den ersten davon einzufahren. Am 21. Spieltag ist das Team von Headcoach Kay Blümel in Ulm zu Gast. „Wir wollen unser Ziel natürlich so schnell wie möglich erreichen - dafür wären die beiden Auswärtspunkte in Ulm enorm wichtig. Damit wir am Samstag in Ulm gewinnen können, müssen wir jedoch alles in die Waagschale werfen. Ich erwarte mit Ulm eine junge und gefährliche Mannschaft, die schwer einzuschätzen ist. Auch wenn wir das Hinspiel klar gewinnen konnten, haben die Ulmer dort teils gefährliche Ansätze gezeigt - und das, obwohl sie nicht in ihrer vollständigen Besetzung gespielt haben“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Zehn Siege und zehn Niederlagen – ausgeglichener könnte die Bilanz der Gastgeber bislang nicht sein. Damit stehen die Ulmer momentan auf dem sechsten Tabellenplatz. Erfolgreichster Werfer im Team ist Moritz Krimmer – durchschnittlich 14 Punkte steuert er pro Spiel für seine Mannschaft bei. „Für uns ist schwer zu sagen, in welcher Besetzung Ulm am Samstag spielen wird. Möglich ist, dass sie sich mit Spielern aus der Pro B verstärken – oder sie laufen wie im Hinspiel mit vielen Nachwuchsspielern auf. Das macht die Vorbereitung natürlich nicht leichter", so Wizards-Headcoach Kay Blümel.


Auf Seiten der Karlsruher musste Marcel Davis nach seiner Verletzungspause am vergangenen Wochenende krankheitsbedingt passen. Am kommenden Samstag ist er aber aller Voraussicht nach wieder einsatzbereit. „Die drei nötigen Siege wollen wir natürlich so schnell wie möglich einfahren und damit Koblenz keine Chance mehr geben, noch einmal ranzukommen. Wir haben diese Woche gut gearbeitet. Die Mannschaft hat sich im Training sehr konzentriert gezeigt und sich mit einer hohen Intensität vorbereitet. Diese positiven Eindrücke wollen wir ins Spiel mitnehmen“, so Kay Blümel.


Sprungball in Ulm ist am Samstag um 15.30 Uhr.


Nächster großer Schritt in Richtung Meisterschaft? Wizards treffen auf Ulm

Verfasst von GEQUOS um 09:54 am 21.02.2020

Teilen: