#

Nächsten Heimspiel steht an: Wizards empfangen Tabellenfünften aus Fellbach


Durch den deutlichen Sieg am vergangenen Spieltag haben die Arvato College Wizards 18 ihrer bisher 19 Spiele gewonnen und stehen weiterhin souverän auf dem ersten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest. Am kommenden Samstag steht schon das nächste Ligaspiel an: Am 20. Spieltag dürfen die Karlsruher erneut zuhause ran und empfangen den Tabellenfünften SV Fellbach. „Der Sieg letzte Woche gegen Mannheim war für uns enorm wichtig – er hat uns nach der Auswärtsniederlage wieder aufgebaut. Wir haben es geschafft, uns im Laufe des Spiels immer mehr zu steigern. Am Samstag müssen wir da weitermachen, wo wir letzte Woche im vierten Viertel aufgehört haben. Eine solche Leistung wird gegen Fellbach auch nötig sein. Der SV ist ein unangenehmer Gegner, der in der letzten Zeit genau wie wir viel Krankheits- und Verletzungspech hatte – der Rückrundenstart der Fellbacher verlief deshalb nicht optimal. In der Hinrunde haben sie allerdings ihre Qualität unter Beweis gestellt und waren ganz oben mit dabei“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Nach 19 Spieltagen verbuchen die Gäste aus Fellbach neun Siege und zehn Niederlagen auf ihrem Konto und stehen damit auf dem fünften Tabellenplatz. Andre William Gillette ist mit bislang durchschnittlich 19 Punkten pro Spiel der erfolgreichste Werfer der Fellbacher. Zuletzt musste er jedoch pausieren. „Fellbach ist ein Gegner, den wir nicht leicht einschätzen können – vor allem weil schwer zu sagen ist, mit welcher Besetzung sie spielen werden. Die Leistungen, die die Fellbacher zuletzt gezeigt haben, waren sehr schwankend. Deshalb ist durch die enge Tabellensituation auch ihr Ligaverbleib noch nicht gesichert. Auch wenn uns am Samstag eine Wundertüte erwartet, müssen wir den Fokus auf uns richten – wir haben unser Spiel selbst in der Hand“, so Wizards-Headcoach Kay Blümel.


Nach Wochen des Verletzungs- und Krankheitspechs ist der Kader der Karlsruher am Samstag voraussichtlich wieder komplett. Marcel Davis ist nach seiner Verletzungspause in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen und wird am Wochenende wohl einsatzbereit sein. „Durch das Ende unserer Verletzungsmisere gehen wir positiv ins Spiel gegen Fellbach. Wenn wir unsere Leistung abrufen und so konzentriert verteidigen wie letzte Woche in weiten Teilen des Spiels, können wir am Samstag wieder als Sieger vom Platz gehen. Damit würden wir unserem Ziel – alle noch ausstehenden Heimspiele der Saison zu gewinnen – wieder einen Schritt näher kommen“, so Blümel.


Sprungball ist am Samstag um 19.30 Uhr am KIT.

Nächsten Heimspiel steht an: Wizards empfangen Tabellenfünften aus Fellbach

Verfasst von GEQUOS um 20:40 am 13.02.2020

Teilen: