#

Nach Niederlage gegen Speyer: Wizards treffen auf Oberhaching

Am 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB treffen die Arvato College Wizards am Samstagabend auswärts auf die TSV Oberhaching Tropics. Nach der deutlichen 86:102-Niederlage gegen Speyer am vergangenen Spieltag wollen sich die KIT-Basketballer am Wochenende wieder deutlich steigern. „Wir wollen das Spiel gegen Speyer so schnell wie möglich abhaken und uns jetzt auf die anstehenden Aufgaben fokussieren. Wir müssen uns am Samstag in allen Belangen steigern und vor allem wieder als Team auftreten“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Am Samstagabend treffen die Wizards auswärts auf den Tabellenvorletzten der ProB. Aus 17 Spielen holte Oberhaching bisher lediglich drei Siege und musste sich bereits 13 Mal geschlagen geben. Momentan haben die Tropics einen Negativ-Lauf in der Liga und haben seit fünf Spieltagen nicht mehr gewonnen. Zuletzt unterlagen die Oberhachinger den White Wings Hanau mit 67:85. Bester Werfer der Tropics ist Janosch Kögler. Im Schnitt kommt der 27-jährige Shooting Guard auf 18 Punkte pro Spiel. „Oberhaching ist eine Mannschaft, die einen sehr erfahrenen Trainer hat. Aber auch das Team ist sehr stark und es gibt viele Einzelspieler, die uns gefährlich werden können. Ich denke nicht, dass sich Oberhaching von uns einschüchtern lassen wird, sondern zuhause eine starke Leistung zeigen wird. Das Team wird hochmotiviert in dieses Spiel gehen, denn sie müssen langsam Punkte holen“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Nach vier Siegen in Folge mussten die Karlsruher am vergangenen Wochenende mal wieder eine Niederlage hinnehmen. In der heimischen Halle unterlagen die KIT-Basketballer den BIS Baskets Speyer deutlich mit 86:102. Dabei hatten die Wizards vor allem in der Verteidigung große Probleme. „Wir haben am Samstag eine desolate Leistung gezeigt und vor allem in der Defensive viel zu fahrlässig agiert. Das müssen wir am Samstag besser machen und vor allem unsere Mentalität hinterfragen. Jedes Team in der Liga ist gefährlich und wir haben schon des Öfteren gesehen, dass in der ProB jeder jeden schlagen kann. Wir müssen am Samstag eine hochkonzentrierte Leistung zeigen und haben schon mehrfach bewiesen, welches Potential in uns steckt. Wichtig wird es auf jeden Fall sein, dass wir wieder als Team agieren, kämpfen und eine Reaktion zeigen.“, so Seatovic.


Am Samstagabend treffen die Wizards auf die TSV Oberhaching Tropics. Sprungball ist um 19 Uhr.


Nach Niederlage gegen Speyer: Wizards treffen auf Oberhaching

Verfasst von GEQUOS um 17:00 am 25.02.2021

Teilen: