#

Jaivon Harris bleibt Headcoach des College-Teams


Direkt nach der nicht so erfolgreichen Saison und dem Abstieg aus der ProB, nutzten Management und Trainer Harris einiges an Zeit, um die Saison zu analysieren und auszuwerten. Nach den ersten Gesprächen haben sich die Sichtweisen kaum unterschieden und bereits danach war es klar, dass eine weitere Zusammenarbeit möglich ist.

„Nach dem ersten Gespräch war klar, dass wir keinen neuen Trainer brauchen, sondern einen Schnitt auf einigen anderen Ebenen vornehmen müssen. Wir waren uns über die Sichtweise und Änderungen direkt einig und haben unmittelbar mit der Arbeit begonnen.“, so Manager Seatovic.


Somit hat die Mannschaft mit dem neuen Namen Arvato College Wizards zwar auch ein neues Kapitel aufgemacht, aber den „alten“ Trainer beibehalten können. „Jaivon ist nach wie vor der Richtige für das Projekt. Er hat uns in den letzten Jahren begleitet und geprägt und wird es auch weiter tun. Seine College-Erfahrungen an der Ohio University sind für unsere Jungs auch außerhalb des Feldes sehr wichtig und eine gute Teamchemie mit dem neuem Team ist bereits vorhanden.“, so Seatovic


Ich freue mich auf einen Neubeginn und die kommende Saison. Wir wollen in diesem Jahr um einiges besser auftreten und zu den Top Teams der Liga gehören. Durch Regelveränderungen und Regelanpassungen an die ProB ist das natürlich etwas schwieriger geworden. Die Liga ist bekannterweise schwer aber wir werden bereit sein.“, so Coach Harris.


Das Team um Coach Harris befindet sich bereits seit Anfang August in der Vorbereitung und arbeitet fleißig an seinem Spiel. Die Mannschaft präsentieren wir, nauch und nach, in den kommenden Tagen. Auch weitere mögliche Neuzugänge sind bereits im Training und warten gespannt auf ihre Zulassungbescheide. „Das ist etwas, womit sich andere Vereine nicht auseinandersetzen müssen. Bei uns hängen die Neuzugänge auch von einem positiven Zulassungsbescheid ab, der einen Platz am KIT bestätigt. Zwar haben wir bisher für jede Saison 2-3 Plätze für nicht Studierende offengehalten, die aber durch deutlich gestiegene Anzahl der Studenten die dabei sein wollen weniger werden könnten.“


Jaivon Harris bleibt Headcoach des College-Teams

Verfasst von GEQUOS um 13:29 am 17.08.2018

Teilen: