#

Fünfter Sieg in Folge: Wizards schlagen Crailsheim


Karlsruhe/Crailsheim – Die Siegesserie der Arvato College Wizards hält auch am 12. Spieltag der Regionalliga Südwest an. Am Samstagabend setzte sich das Team von Headcoach Jaivon Harris deutlich mit 86:69 (48:37) gegen die Crailsheim Merlins 2 durch und feierte vor heimischer Kulisse den fünften Sieg in Folge. Vor allem aus der Distanz waren die Karlsruher das bessere Team und verwandelten 14 Dreier. Zum Vergleich: Crailsheim war lediglich achtmal von der Dreierlinie erfolgreich. „Wir haben gut ins Spiel gefunden und standen in der Defensive kompakt. Dadurch konnten wir schon im ersten Viertel den Unterschied machen und den Grundstein für den späteren Sieg legen“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic nach dem Spiel.


Die Anfangsminuten der Partie verliefen ausgeglichen: Nach zwei Minuten stand es 6:5 aus Sicht der Wizards. Im Anschluss drehten die Karlsruher zum ersten Mal auf und starteten durch Körbe von Mensah, Roessler und Prahst einen 7:0-Lauf und bauten die Führung innerhalb von zwei Minuten auf 13:5 aus. Das Harris-Team hatte die Crailsheimer im Griff, stand stabil in der Defensive und ließ kaum etwas zu. Dadurch konnten die Karlsruher den Vorsprung bis zur Pausensirene verteidigen und gingen mit 28:16 in die erste Unterbrechung. Harris war mit dem ersten Viertel seiner Mannschaft zufrieden.

Aaron Schmitz eröffnete das zweite Viertel mit einem Dreier und ließ den Wizards-Vorsprung nach wenigen Sekunden auf 31:16


anwachsen. Die Anschlussminuten waren zerfahren und von Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt. Davon profitierten allerdings die Gäste aus Crailsheim, die den Rückstand fünf Minuten vor Schluss des Viertels auf 28:38 verkürzten. Headcoach Harris reagierte und zog eine Auszeit – mit Erfolg. Die Karlsruher spielten wieder konzentrierter und konnten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 12 Punkte ausbauen (48:37).


Die ersten Minuten des dritten Viertels verliefen ausgeglichen. Nach den ersten drei Minuten stand es 51:43 aus Sicht der Wizards. Dann starteten Roessler, Mensah und Maisel, ähnlich wie im ersten Viertel, einen 7:0-Lauf und ließen den Vorsprung der Karlsruher auf 58:43 anwachsen. Die Antwort von Crailsheim blieb aus und drei Minuten vor Schluss des Viertels lagen die Karlsruher beim Stand von 64:49 noch immer mit 15 Punkten in Front. Die letzten Minuten des Viertels waren erneut ausgeglichen und endeten mit 6:5. Mit 70:54 ging es in den vierten Spielabschnitt.


Das vierte Viertel begann zerfahren und mit Ballverlusten und Fehlwürfen auf beiden Seiten. Nach drei Minuten stand es 76:59. Erneut waren es die Karlsruher die besser im Spiel waren und durch einen 7:0-Lauf auf 83:59 erhöhten – die Vorentscheidung. Die Körbe erzielten Mensah und Roessler aus der Distanz. Vier Minuten vor Spielende stand es 84:63. Harris nutzte den deutlichen Vorsprung um den Nachwuchsspielern Einsatzminuten zu geben. Für Maisel und Mensah kamen Kähm und Olowookere ins Spiel. Letzterer traf wenig später per Korbleger zum 86:66. Das Spiel endete mit einem verdienten 86:69-Sieg für die Karlsruher. Die festigen durch den fünften Sieg in Folge den dritten Tabellenplatz. „Wir sind aktuell nicht mehr vom Verletzungspech geplagt und die Mannschaft kann zusammen trainieren. Dadurch steigern wir uns von Spiel zu Spiel – in der Offensive aber auch in der Defensive. Wir spielen konstanter und unsere Spieler haben mehr Selbstvertrauen. Das hat man auch gestern Abend gesehen“, so Manager Seatovic.


Vor der Weihnachts-Pause müssen die Karlsruher noch am kommenden Samstag auswärts gegen Theresianum Mainz ran. Sprungball ist um 18:30.

Punkte Wizards: Roessler 20, Mensah 17, Prahst 16, Maisel 13, Schmitz 13, Schlegel 5, Olowookere 2


BOX-SCORE

RE-LIVE SPIELLIVE SPIEL


Fünfter Sieg in Folge: Wizards schlagen Crailsheim

Verfasst von GEQUOS um 12:41 am 09.12.2018

Teilen: