#

Ausrufezeichen in der Regionalliga: Arvato College Wizards schlagen Tabellenführer Koblenz


Karlsruhe – Die Arvato College Wizards dürfen im dritten Spiel der Regionalliga Südwest den zweiten Saisonsieg feiern: Gegen den bisherigen Tabellenführer die SG Lützel-Post Koblenz zeigten die Karlsruher eine starke Leistung und setzten sich verdient mit 78:65 (46:30) durch. Vor heimischer Kulisse war das Harris-Team vor allem unter dem Korb die bessere Mannschaft und sicherte sich 42 Rebounds – Koblenz nur 33. Zusätzlich erwischte Ex-Nationalspieler und Wizards-Neuverpflichtung Rouven Roessler einen Sahnetag.


Das Spiel startete intensiv und mit viel Tempo. Beide Mannschaften schenkten sich wenig und nach den ersten fünf Minuten stand es ausgeglichen 12:12. Dann drehten die Wizards auf und konnten sich in den anschließenden fünf Minuten einen kleinen Vorsprung erarbeiten: Mit 23:18 ging es in die erste Pause. Cheftrainer Harris war mit der Leistung seiner Mannschaft sichtlich zufrieden.


Auch im zweiten Viertel knöpften die Wizards an ihre Leistung an: Nils Maisel und Paul Schlegel bauten die Führung nach den ersten beiden Minuten auf 28:21 aus. Koblenz-Coach Josip Bosnjak reagierte und zog die Auszeit – ohne Wirkung. Das Harris-Team blieb fokussiert und der starke Maisel brachte nach vier Minuten den nächsten Dreier ins Ziel. Durch einen schnellen Steal erhöhten die Wizards im Anschluss auf 33:23. Vier Minuten vor der Pause drehte Ex-Nationalspieler Rouven Roessler auf: Erst ein Dreier, dann zwei Korbleger und nach einem 7:0-Lauf stand es kurz vor Schluss 40:25. Mit 46:30 ging es in die Halbzeit.


Das Dritte Viertel eröffnete erneut Roessler mit einem Dreier: 49:30. Die schnelle Antwort folgte von Koblenz Top-Werfer Milan Trtic per Dreier und Freiwurf. Nach den ersten drei Minuten stand es 51:35. Bei den Wizards klappte alles - Mensah und Roessler erhöhten den Vorsprung weiter auf 61:37. Vier Minuten vor Schluss bat Koblenz-Coach Josip Bosnjak seine Mannschaft erneut zur Auszeit und war von der Leistung seines Teams sichtlich angefressen. Doch die Harris-Mannschaft blieb im Rhythmus und ging mit einer komfortablen 66:43-Führung in den letzten Spielabschnitt.


Die ersten zwei Minuten gehörten den Gästen aus Koblenz, bzw Zelko Novak. Durch zwei Dreier verkürzte er auf 68:51. Die Antwort folgte prompt: Mensah und Roessler stellten nach fünf Minuten wieder einen 19-Punkte-Vorspung her: 76:57. Jetzt begannen die letzten Minuten in denen die Wizards etwas nachließen: Leichte Ballverluste und Fehlwürfe ließen die Koblenzer zwei Minuten vor Schluss noch ein bisschen Ergebniskosmetik betreiben. Das Spiel endete mit 78:65. „Wir waren in der Defensive von Anfang an da und haben das gesamte Spiel über stark verteidigt. Man hat gesehen, dass die Mannschaft unbedingt gewinnen will und dieser Wille war am Ende ausschlaggeben. Wir haben gekämpft und verdient gewonnen“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Als nächstes müssen die Wizards auswärts gegen den TV 1862 Langen ran. Sprungball ist am kommenden Samstag um 19:30 Uhr.


Punkte Wizards: Roessler 23, Mensah 22, Maisel 16, Prahst 8, Schlegel 8, Saddedine 1


Ausrufezeichen in der Regionalliga: Arvato College Wizards schlagen Tabellenführer Koblenz

Verfasst von GEQUOS um 22:21 am 07.10.2018

Teilen: