#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Arvato College Wizards beenden Hauptrunde auf Platz 11 – Kampf um Verbleib in der Liga


Zum Abschluss der Hauptrunde müssen sich die Arvato College Wizards mit einem 11. Tabellenplatz zufriedengeben. Somit spielen die KIT Basketballer in den kommenden Wochen in den Playdowns um den Verbleib in der Liga. Unter den Tabellenplätzen 9-12 werden in jeweils einem Hin- und Rückspiel die beiden Absteiger der Pro B Süd ausgespielt. Dabei nimmt jedes Team die bereits erspielten Siege und Punkte aus der Hauptrunde mit. Für die Arvato College Wizards, die lediglich 4 Siege aus 22 Spielen erzielten, ein schweres Unterfangen. Bereits jetzt trennen sie zum Nächstplatzierten und demnach zum Verbleib in der Liga fünf Siege.


Verzichten muss Headcoach Igor Starcevic weiterhin auf US-Amerikaner Thomas Bruce, der aufgrund eines Todesfalls zurück in seine Heimat gereist ist und auf eigenen Wunsch nicht mehr zurückkommen wird. „Der Ausfall von Thomas ist für uns ein herber Rückschlag. Vor allem in dieser wichtigen Phase der Saison. Aber wir respektieren natürlich seine persönliche Entscheidung, in dieser Situation bei seiner Familie zu bleiben“, so Geschäftsführer Zoran Seatovic.


1. Playdown-Spiel in München


Am Samstag, 02.04.22, beginnt für die Arvato College Wizards der Kampf um den Ligaverbleib. Auswärts müssen die KIT Basketballer beim FC Bayern Basketball 2 ran. Beide Spiele während der regulären Hauptrunde konnten die Münchner knapp für sich entscheiden. Trotz Karlsruher Dominanz über weite Strecken der Spiele, gaben sich die Bayern nicht auf und kämpften sich in die Partien zurück.

Nach einer weiteren Covid-Erkrankung kann Igor Starcevic nach wie vor nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Die weiteren Spiele der College Wizards sind:


09.04.22, 19.30 Uhr: Heimspiel gegen Depant Giessen 46ers Rackelos
Tickets unter: Playdowns-2: Arvato College Wizards vs. Depant Gießen 46ers Rackelos - Events - Universe | DE

16.04.22, 19.30 Uhr: Heimspiel gegen die Fraport Skyliners Junior
Tickets unter: Playdowns-3: Arvato College Wizards vs. Fraport Skyliners Juniors - Events - Universe | DE

24.04.22, 18 Uhr: Auswärts bei den Fraport Skyliners Juniors

30.04.22, 19 Uhr: Auswärts bei den Depant Giessen 46ers Rackelos

07.05.22, 19.30 Uhr: Heimspiel gegen den FC Bayern Basketball 2
Tickets unter: Playdowns-6: Arvato College Wizards vs. FC Bayern Basketball 2 - Events - Universe | DE


#


Verfasst von GEQUOS um 10:37 am 30.03.2022

Teilen:

Vermeidbare Niederlage zum Abschluss der Hauptrunde


Die Arvato College Wizards können sich nicht über 40 Minuten durchsetzen und verlieren 93:77 in Oberhaching. Damit ist sicher, dass die Karlsruher mit nur 4 Siegen aus 22 Spielen in die Playdowns gehen und damit bereits in schwieriger Ausgangssituation starten.


Die Mannschaft um Trainer Igor Starcevic reiste mit einem dezimierten Kader von nur acht Spielern nach Oberhaching.
Dennoch starteten sie mit hoher Intensität in die Begegnung und konnten dies mit einem sehenswerten Dunk von Christian Okolie zu Beginn unterstreichen. Doch auch die Gastgeber fanden schnell in ihr Spiel und punkteten sowohl aus der Mitteldistanz als auch unter dem Korb. Nach den ersten zehn Minuten gingen die Bayern mit einem 24:21 Vorsprung in die Viertelpause.


Die College Wizards starteten mit einem erfolgreichen 3-Punkte-Wurf von Hendrik Eltges in das zweite Viertel und stellten somit direkt zu Beginn wieder Gleichstand her. Die Gastgeber konterten mit erfolgreichen Würfen von Omari Knox und Philipp Bode und verteidigten für einige Minuten ihre knappe Führung. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause stellte Christoph Rupp durch zwei erfolgreiche 3-Punkte-Würfe den Anschluss wieder her (38:37). Zaire Thompson gelang es wenige Sekunden vor Ende des zweiten Viertels erstmals die Karlsruher Führung herzustellen (38:40).


Nach der Halbzeitpause fanden die KIT Basketballer schnell zurück in ihr Spiel und schlossen nahtlos an die Leistung des zweiten Viertels an. Durch Punkte von Rouven Rößler und Christoph Rupp konnten sie ihren Vorsprung halten. Aber auch auf Oberhachinger Seite fielen die Würfe. Durch Probleme in der Defensive schaffte das Team um Igor Starcevic nicht, das Momentum auf Karlsruher Seite zu nutzen und den Vorsprung deutlicher auszubauen.Mit noch zwei Minuten Restspielzeit im dritten Viertel glich Fynn Fischer durch zwei getroffene Freiwürfe den Spielstand wieder aus (60:60). Schlussendlich konnten die Tropics das Viertel mit zwei Punkten Vorsprung für sich entscheiden und mit 63:63 in die entscheidenden zehn Minuten gehen.


Das letzte Viertel startete mit Ballbesitz für die Arvato College Wizards und den ersten Punkten durch Moritz Bär. Doch dann nahm das bis dahin ausgeglichene Spiel eine Wendung: Die College Wizards verloren den Zugriff in der Defensive und die Gastgeber, allen voran Topscorer Omari Knox, Moritz Noeres und Philipp Bode, konnten fast ungehindert ihre Stärken ausspielen und freie Würfe generieren. Das Spiel und die Spielstruktur der KIT Basketballer zerbrach und erfolgreiche Offensivaktionen fanden kaum noch statt. So setzen sich die Gastgeber aus Oberhaching auch im letzten Viertel deutlich durch (30:14) und sicherten sich mit dem Sieg einen Platz in den Playoffs.


Für die Arvato College Wizards geht es in zwei Wochen in die Playdowns. Der Spielplan wird nach dem letzten regulären Hauptrundenspiel veröffentlicht.


##


Verfasst von GEQUOS um 12:00 am 20.03.2022

Teilen:

College Wizards beenden Hauptrunde in Oberhaching


Zum Ende der Hauptrunde steht für die Arvato College Wizards ein Auswärtsspiel an. Samstagabend um 19.30 Uhr empfangen die Oberhaching Tropics die Karlsruher zum 26. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga.


Trotz überzeugender Leistung der KIT Basketballer über weite Strecken des Spiels konnten die Gäste aus Bayern das Hinspiel in der Lina-Radke-Halle mit 11 Punkten für sich entscheiden.
Top-Performer waren Christoph Rupp (18 Punkte, 6 Assists, 8 Rebounds), Rouven Rößler (18 Punkte, 6 Rebounds) und Zaire Thompson (11 Punkte, 5 Assists, 9 Rebounds). Auf Oberhachinger Seite überzeugten vor allem Janosch Kögler (33 Punkte), Philipp Bode (6 Assists) und Fynn Fischer (10 Rebounds).


Die Oberhachinger stehen derzeit mit zehn Siegen aus 21 Spielen auf dem siebten Tabellenplatz und sind demnach noch mitten im Playoff-Rennen. Mit einem Sieg könnte das Team um Trainer Mario Matic die Playoff-Teilnahme perfekt machen.


Anders sieht es bei den College Wizards aus: Auf dem 11. Tabellenplatz sind jegliche Chancen auf die Playoff-Plätze verspielt. Da die Punkte aus der Hauptsaison mit in die Playdowns genommen werden, ist jedoch jeder Sieg für das Team um Headcoach Igor Starcevic wichtig, um die Ausgangslage für die Playdowns möglichst aufzubessern. Schon jetzt trennen die Arvato College Wizards 4 Siege zum Zehntplatzierten.


Nach dem letzten offiziellen Hauptrunden-Wochenende wird der weitere Spielplan je nach Tabellenplatzierung terminiert und für die anstehenden Playdowns veröffentlicht.


##


Verfasst von GEQUOS um 13:55 am 17.03.2022

Teilen: