#

News

Auf dem neusten Stand? Alles rund um Eure Wizards

Deutliche Niederlage der College Wizards gegen Gießen


Die Arvato College Wizards verlieren deutlich mit 104: 83 in Gießen. Eine weitere bittere Niederlage, die für die College Wizards einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs bedeutet.


Die Arvato College Wizards starteten unkonzentriert in die Partie und ließen von Beginn an den Gastgebern viel Raum, sich offensiv aufzustellen und zu strukturieren. Dies nutzten die Gießener aus und gingen bereits nach drei Minuten 8:0 in Führung. Erst durch den erfolgreichen 2er-Dunk von Thomas Bruce fanden die College Wizards offensiv in ihr Spiel. In der Defensive fehlte dennoch jede Form der Gegenwehr, sodass die Gießener nach dem ersten Viertel bereits mit 10 Punkten davonzogen und das Viertel 29:19 für sich entscheiden konnten.


Das anschließende zweite Viertel begann ausgeglichen. Die Gastgeber kamen weiterhin zu vielen offenen Würfen und überzeugten mit einer 2er-Trefferquote von 73% und einer 3er-Trefferquote von 47%. Doch die Karlsruher konterten und hielten mit Punkten von Abdulai Abaker, Zaire Thompson und Rouven Rößler dagegen. Erst kurz vor Ende des zweiten Viertels gelang es den Gießenern ihre Führung auszubauen und mit 13 Punkten Vorsprung in die Halbzeit zu gehen.


Die zweite Halbzeit startete für die College Wizards katastrophal. Die KIT Basketballer gaben das Spiel komplett aus der Hand und ließen die Gastgeber, ohne jegliche Gegenwehr, ihr Spiel durchziehen. Sebastian Brach und Tim Uhlemann erhöhten innerhalb weniger Minuten auf eine 20-Punkte-Führung. Die Gäste um Trainer Zoran Seatovic fanden keine Antwort auf das starke Offensiv-Spiel der Gießener. Mit einem souveränen und verdienten 81:55 Spielstand gingen die Gastgeber in das letzte Viertel.


Die College Wizards mussten reagieren. Durch einzelne gute Aktionen hielten sie der Gießener Offensive dagegen und blieben selbst konzentriert beim Korbabschluss. Am Ende konnten die Karlsruher das letzte Viertel mit 28:23 gewinnen. Dennoch fehlte es auf Karlsruher Seite die kompletten 40 Minuten an Willen und Einsatz, sodass sie den Gastgebern zu keinem Zeitpunkt das Spiel strittig machen konnten.


„Wir haben das Spiel von Beginn an Gießen geschenkt. Ich bin mit der Offense und den 83 Punkten zufrieden, aber defensiv haben wir versagt und keinen Willen gezeigt“, so Trainer und Geschäftsführer Zoran Seatovic.


Nun gilt es, die bittere Niederlage schnellstmöglich abzuhaken. Bereits am Freitag steht das nächste Spiel in Koblenz an. Am Sonntag, 06.02.22, empfangen die College Wizards die Fraport Skyliners Juniors in der eigenen Halle.


Verfasst von GEQUOS um 12:06 am 31.01.2022

Teilen:

College Wizards treffen im ersten Auswärtsspiel 2022 auf Gießen

ach drei Heimspielen in Folge treffen die Arvato College Wizards am 30.01.2022 auswärts auf die Depant Gießen 46ers Rackelos.Die Gießener stehen mit vier Siegen aus 15 Spielen aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz und sind damit direkter Tabellennachbar der Karlsruher (aktuell auf Platz 11). Die Begegnung in der Hinrunde konnten die Gießener denkbar knapp mit 81:84 für sich entscheiden. Nach einer offenen Partie konnten sich die Gäste aus Hessen in den letzten Schlusssekunden durch Johannes Lischka und Montrael Scott durchsetzen.


Top-Performer waren auf Karlsruher Seite Rouven Roessler (27 Punkte), Thomas Bruce (13 Rebounds), Christoph Rupp und Zaire Thompson (beide 7 Assists). Bei den Gießener überzeugten Johannes Lischka (17 Punkte, 8 Rebounds), Tim Uhlemann (17 Punkte) und Viktor Ziring (5 Assists).


Beide Teams mussten vergangenes Wochenende äußerst knappe und bittere Niederlagen m Kampf um die Playoff-Plätze hinnehmen. Die Arvato College Wizards mussten sich zuhause gegen die White Wings Hanau 74:77 geschlagen geben, das Team um Cheftrainer Patrick Unger auswärts in Coburg 89:88. Für Gießen war dies mittlerweile die fünfte Niederlage in Folge.


„Gegen Gießen erwartet uns eine harte Partie. Sowohl Gießen als auch wir stehen derzeit nicht gut in der Tabelle und müssen reagieren. Dafür müssen wir uns vor allem in der Defensive steigern, um die Big Men der Gießener in Griff zu bekommen“, so Geschäftsführer und Trainer Zoran Seatovic.


Tip-off ist am 30.01.2022 um 18 Uhr in der Sporthalle Ost in Gießen.


# #


Verfasst von GEQUOS um 09:45 am 28.01.2022

Teilen:

Arvato College Wizards verpassen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Platzierungen

Nach einem ausgeglichenen Spiel müssen sich die Arvato College Wizards vor heimischen Fans gegen Hanau mit 74:77 geschlagen geben.Die College Wizards starteten mit gewonnenem Sprungball und Ballbesitz in das erste Viertel. Doch die ersten Minuten agierten die Karlsruher unkonzentriert. Die Gäste aus Hanau nutzten die Fehler der Heimmannschaft und führten nach drei gespielten Minuten und Punkten von Philipp Walz und Dewrell Tisdale 0:5.


Zaire Thompson leitete durch zwei verwandelte Freiwürfe die Karlsruher Offensive ein. Nach Punkten von Christian Okolie, Christoph Rupp und Abdulai Abaker glichen die Gastgeber nach sieben Minuten aus (10:10). Nach drei erfolgreichen Freiwürfen durch Dion Mohammed Braimoh und einem Korbleger on Philip Hecker stellten die Gäste wieder eine 5-Punkte-Führung her. Doch Rouven Rössler konterte mit einem erfolgreichen 3-Punkte-Wurf. Am Ende des ersten Viertels stand es 15:19 für die Hessen.


Die KIT Basketballer starteten mit hoher Intensität in das zweite Viertel. Rouven Rössler, Zaire Thompson und Abdulai Abaker trafen innerhalb weniger Minuten ihre 3-Punkte-Würfe. Es folgte ein ausgeglichenes Spiel. Zwei Minuten vor der Halbzeit gingen die College Wizards erstmals in Führung (34:32), konnten diese aber nicht bis in die Pause behaupten. Trotz gewonnenem Viertel (21:18), gingen die Hanauer mit einer 36:37 Führung in die Halbzeit.


In der zweiten Halbzeit stellte sich ein ausgeglichener Schlagabtausch ein. Unter anderem auch aufgrund der vielen Turnover und Fouls beider Teams. Die Hanauer fanden im Verlauf jedoch besser in ihr eigenes Spiel und nutzen ihre Chancen effektiver. Nach der Hälfte des dritten Viertels sahen sich die Arvato College Wizards gezwungen, eine Auszeit zu nehmen, da die Gäste 8 Punkte in Führung lagen. Doch die Auszeit zeigte nicht die gewünschte Wirkung und die KIT Basketballer mussten mit einem 54:60 Rückstand in die letzten 10 Minuten.


Das letzte Viertel begann mit einem starken Auftritt der Karlsruher Christoph Rupp (5/5 Freiwürfe) und Zaire Thompson (2/2 Freiwürfe, Korbleger). Somit war der Spielstand in kurzer Zeit gedreht und die College Wizards gingen in Führung (67:65). Doch die Gäste zeigten Nervenstärke und reagierten mit zwei erfolgreichen 3-Punkte-Würfen. Die Schlussminuten wurden spannend. Die Karlsruher kämpften um jeden Ball und ließen die Hanauer nicht davonziehen. Doch die Gäste konnten ihre Führung bis zum Schlusspfiff bewahren (74:77).


Für die Karlsruher eine weitere bittere und knappe Niederlage, die sie im Kampf um die Playoff-Plätze nach hinten wirft.

Kommenden Sonntag treten die College Wizards auswärts gegen den direkten Tabellennachbar Gießen an.

Verfasst von GEQUOS um 11:46 am 24.01.2022

Teilen: