#

12. Sieg im 12. Spiel? Wizards treffen auf Langen



Nach dem Auswärtssieg in Tübingen dürfen die Arvato College Wizards am kommenden Wochenende wieder vor heimischer Kulisse ran. Am Samstag empfangen die KIT-Basketballer den Tabellensiebten aus Langen. „Die Ergebnisse des TV Langen sind in dieser Saison noch sehr schwankend. Vor allem aber auswärts haben die Gäste bisher gute Leistungen gezeigt. Ich erwarte einen unangenehmen Gegner, der sehr variabel spielt. Davon dürfen wir uns nicht aus unserem Rhythmus bringen lassen. Dann sollten wir auch am 12. Spieltag ungeschlagen bleiben und eine Woche später mit breiter Brust ins Spitzenspiel gegen Idstein gehen“, so Wizards-Headcoach Kay Blümel.


Fünf Siege und sechs Niederlagen haben die Gegner aus Langen bisher zu verbuchen und stehen damit auf Rang sieben der Tabelle. Mit Christopher Edward haben die Langener allerdings den drittbesten Scorer der Liga in ihren Reihen: 24 Punkte erzielt er durchschnittlich pro Spiel für sein Team. „Edward ist der zweitbeste Offensiv-Rebounder der Liga und mit Sturdivant von den Gießen Pointers Basketball vergleichbar. Von der Drei-Punkte-Linie geht von ihm aber weniger Gefahr aus. Vor zwei Wochen hatten wir Sturdivant, vor allem was die Rebounds anging, gut unter Kontrolle. Ich hoffe, dass uns das gegen Edward am Samstag ähnlich gut gelingt“, so Blümel.


Die Wizards grüßen aktuell ungeschlagen von der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest und konnten ihre ersten elf Saisonspiele für sich entscheiden. „Wir müssen am Samstag gerade in der Defensive kompakt und konzentriert stehen. Im Vergleich zum vergangenen Spieltag müssen wir uns wieder als Team präsentieren und gemeinsam eine gute Leistung zeigen, das ist uns gegen Tübingen nicht optimal gelungen. Aber natürlich gehen wir als Favorit ins Spiel und wollen vor heimischer Kulisse eine starke Leistung zeigen“, so Wizards-Manager Zoran Seatovic.


Sprungball ist am Samstag um 19.30 Uhr am KIT.


12. Sieg im 12. Spiel? Wizards treffen auf Langen

Verfasst von GEQUOS um 10:20 am 05.12.2019

Teilen: